Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
  Finanzbuchhaltung
Das Herzstück eines jeden Betriebes ist die Finanzbuchhaltung!
Jeder in Deutschland gemeldete Betrieb ist verpflichtet, regelmässig Umsatzsteuervoranmeldungen zu erstellen.
(Mit Ausnahme der Kleinbetriebe die wegen zu wenig Jahresumsatz von der Umsatzsteuermeldung befreit sind. Derzeit ca. 17500,00 Euro / Jahresumsatz.)

In den meisten Fällen wird diese Umsatzsteuervoranmeldung von einem Steuerberaterbüro erstellt.


Ich frage mich seit Jahren warum das so ist.

Schliesslich kostet diese Tätigkeit beim Steuerberater ja richtig Geld (Wir kennen Fälle wo bis zu 300 Euro / pro Monat dafür bezahlt werden muss. Plus der Gebühren für den Jahresabschluss in nochmals 12 - facher Höhe) und es gibt ja die Möglichkeit diese Tätigkeit im eigenen Hause selber zu erledigen.

Ich höre dann in verschiedenen Gesprächen immer wieder folgendes:

  • Die Umsatzsteuervoranmeldung darf nur der Steuerberater erstellen!
  • Falls die Umsatzsteuervoranmeldung selber gemacht wird, prüft das Finanzamt den Betrieb dann öfters!
  • Die Steuererklärung ist zu komliziert!
  • Das geht doch nur mit Datev!
  • Wir sind doch steuerrechtlich gar nicht ausgebildet!
  • usw...
Nun, das Meiste davon ist einfach nur Unsinn!

Wer hat wohl daran Interesse solche Unwahrheiten zu verbreiten. In einem Mordfall frägt der Ermittler zunächst: Wer hat Nutzen von dem Verbrechen? Tja das sollte man sich hier auch mal fragen.

Also zur Aufklärung:

Selbstverständlich darf jeder Unternehmer seine Steuererklärungen selber erstellen!

Natürlich müssen diese Erklärungen richtig und nachvollziehbar sein. Aber letztentlich haftet ja auch nur der Unternehemer für abgegebene Erklärung und sonst niemand.


Was also ist so schwierig aus dem Verkauf eines Artikels oder einer Dienstleistung die Mehrwertsteuer zu berechen.


Hier die Formel:

Mehrwertsteuer: (Artikelverkauf + Leistungen)

Nettobetrag = Umsatz / (100 + Steuersatz) * 100
MWSt = Umsatz / (100 + Steuersatz) * Steuersatz


Das Gleich gilt für das Berechnen der Vorsteuer beim Einkauf von Artikeln oder Dienstleistungen:
Hier die Formel:

Vorsteuer (Wareneinkauf + Kostenarten)

Nettobetrag  = Umsatz / (100 + Steuersatz) * 100
Vorsteuer = Umsatz / (100 + Steuersatz) * Steuersatz



Zum Schluss wird nun die Summe der Vorsteuer von der Summe der Mehrwertsteuer abgezogen.

Sie haben nun das Ergebnis: Die Umsatzsteuer


Danach loggen Sie sich bei Elster.de ein und übertragen dort diese 3 Zahlen. Das ist alles!



Da sich die Verkaufs - Vorgänge in jedem Betrieb ständig wiederholen (Kassenprogramm, Abbuchen usw.), wurde das von uns komplett automatisiert.

Hinweis:

Bei MAP-Software beinhaltet der Kauf des Finanzbuchhaltungspogramms die kostenlose Schulung der Finanzbuchhaltung für eine Person.




  Kontoauszüge einlesen
Bild
Kontoauszüge einlesen und verarbeiten ist nun ein Teil der Finanzbuchhaltung!



  Kontoauszüge buchen
Bild
Kontoauszüge buchen



  Fleyer

Fleyer im PDF-Format.



Willkommen beim MAP-Software